SPuK-Vermittlungsstelle in Schwerin

 

Im Rahmen der Projekte SPuK Bund (2013 – 2015) und SPuk Bund II (2015-2018) wurden der Aufbau eines Netzwerkes von Sprach- und Kommunikationsmittelnden sowie die Professionalisierung der SPuK-Vermittlungsstelle Schwerin für die Einsatzvereinbarung vorangetrieben.

Seit 2013 finden regelmäßig Fortbildungen für die Netzwerkmitglieder statt, in welchen diese auf ihre Aufgaben und Pflichten als Sprach- und Kommunikationsmittelnde vorbereitet werden und Einsatzfelder kennenlernen. Parallel dazu werden die zukünftigen Nutzer*innen und Auftraggeber*innen der Dienstleistung über das Angebot der Sprach- und Kommunikationsmittlung und damit verbundene Fragen informiert.

Umgesetzt wird das SPuK-Projekt in Schwerin durch den Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V. mit dem Kreisverband Schwerin.

 

Benötigen Sie eine*n Sprach-und Kommunikationsmittler*in?

Dann wenden Sie sich an:

Steffi Belaroussi
Caritas für das Erzbistum Hamburg e.V.
Region Schwerin
0176 – 43 556 986
vermittler-mv@caritas-im-norden.de
 
Ihre Einsatzanfrage sollte folgende Informationen enthalten:
  • die erforderliche Sprache
  • das Themenfeld des Gesprächs
  • den genauen Einsatzort (Adresse und Raumnummer/-bezeichnung)
  • Angabe der Rechnungsempfängerin/des Rechnungsempfängers
  • die gewünschte Einsatzzeit
  • wenn möglich einen Alternativtermin
  • sofern erstmalig angefragt wird und keine Rahmenvereinbarung besteht oder falls andere Institutionen Kostenträger sind: Bestätigung der Kostenübernahme

 

Möchten Sie als Sprach- und Kommunikationsmittler*in arbeiten?

Wenn Sie Mitglied im Schweriner SPuK-Netzwerk werden möchten und  freiberuflich Honorar-Einsätze als Sprach- und Kommunikationsmittler*in übernehmen mzuöchten, schicken Sie Ihre Interessenbekundung per Email oder Post bitte an:

vermittler-mv@caritas-im-norden.de
 
Caritasverband für das Erzbistum Hamburg e.V.
Region Schwerin
SPuK Sprach- und Kommunikationsmittlung
Große Wasserstraße 35
19053 Schwerin

Ihre Interessensbekundung sollte enthalten:

  • Anschreiben mit Angaben zur Motivation, Dolmetsch-Erfahrungen und zeitlichen Möglichkeiten
  • Informationen und Belegen zu Ihren Deutschkenntnissen und Ihren Sprachkenntnissen in der Dolmetschsprache bzw. den Dolmetschsprachen
  • Ihren Lebenslauf

 

Haben Sie Fragen zum inhaltlichen Konzept SPuK Sprach- und Kommunikationsmittlung?

Dann wenden Sie sich bitte an das AMIF-Projekt SPuK Bund 3

Marika Steinke
– Projektleiterin –
 
Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V.
SPuK Sprach- und Kommunikationsmittlung
Telefon: 0541 – 349 698 15
Mobil: 0172 – 386 43 00
msteinke@caritas-os.de